Zu Nudel im Wind gibt es eine ganz witzige Story. Vor einigen Monaten war ich in der Heimat bei Mama zu Besuch und sie sprach mich auf Jürgen von der Lippes neuen Roman an. Ich sei doch durch meinen Blog und meinem Netzwerk in Sachen Literatur immer up to date und ob ich denn schon etwas von Nudel im Wind gehört hätte. Nudel im Bitte was? Im Wind? Ich wollte meinen Ohren nicht trauen, meine Neugierde war aber geweckt. 

Da ich bis dato davon noch nichts gehört hatte, habe ich mich zu Hause direkt auf die Suche begeben und bin schon nach kürzester Zeit fündig geworden. Tatsächlich – Nudel im Wind. Das neue Buch von Jürgen von der Lippe. Allein das Cover weckt die Sehnsucht nach Sommer und Urlaub und der Klappentext versprach ein humorvolles und unvergessliches Abenteuer. Also, warum nicht?

Nachdem ich dann gesehen hatte, dass das Hörbuch von ihm persönlich eingesprochen wurde, war die Entscheidung für mich gefallen. Ich musste unbedingt das Hörbuch ordern und freute mich bereits zu diesem Zeitpunkt auf die bevorstehenden vergnügten Abendstunden. Worauf habe ich mich da nur eingelassen?

Nudel im Wind 

Meine anfängliche Einschätzung sollte sich im Laufe des Hörens bestätigen – Nudel im Wind ist ein wahrer Hörgenuss! Schon nach wenigen Minuten musste ich derart schmunzeln, dass mir bereits hier klar war, dass dies das perfekte Hörbuch für mich vor dem Schlafengehen ist. Jeden Abend einige Kapitel zum Lachen, wer kann da schon Nein sagen?

Die Story ist jetzt nicht wahnsinnig komplex oder tiefgründig. Aber dies soll sie auch überhaupt nicht sein. Sie soll unterhalten und dies tut sie in meinen Augen ganz wunderbar. In Nudel im Wind kreiert Jürgen von der Lippe eine amüsante Szenerie: Lisa, Justus und Gregor sind die Stars in einer neuen Fernsehshow. Dabei könnte das Trio unterschiedlicher nicht sein. Von Visagistin über Hobbykoch bis hin zum Ex-Zuhälter ist hier alles vertreten, was man sich nur vorstellen kann. Es wird kein Klischee ausgelassen.

Jürgen von der Lippe zeigt in Nudel im Wind einen wirklich erheiternden Werdegang einer Idee vom Konzept bis hin zum fertigen Fernsehprogramm. Was im ersten Moment vielleicht ein wenig stumpf erscheint, ist in Wahrheit ein erfrischender Einblick hinter die Kulissen der Medienwelt. Wenn man nicht alles, was Jürgen von der Lippe hier zum Besten gibt, für bare Münze nimmt, kann man unglaublich gut unterhalten werden.

Das Hörbuch: Freud und Leid zugleich

Bereits nach wenigen Minuten Hörgenuss vom Feinsten war mir klar, dass ich die richtige Entscheidung getroffen hatte. Anstatt das Buch selbst zu lesen, lasse ich es mir von Jürgen von der Lippe vorlesen. In verteilten Rollen mit unglaublich gutem Imitationspotential. Allein für diese gute Unterhaltung hat sich das Hörbuch gelohnt! Mit welchem Stimmen die Figuren teilweise ausgestattet wurden, ist wirklich herrlich. Die einzelnen Charaktere haben sich viel besser in mein Gehirn eingebrannt, als es durch das Lesen des Buches je hätte passieren können.

Außerdem verleiht dies der Geschichte noch einmal eine ganz andere Dimension. Man bekommt sozusagen aus erster Hand die Information, wie der Charakter konzipiert und vom Autor erdacht wurde. Auch, wenn das die eigene Fantasie ein wenig einschränkt, finde ich es an dieser Stelle unglaublich passend. Einzig die Passagen, in denen Jürgen von der Lippe sein Gesangstalent unter Beweis stellt, waren für mich ein wenig befremdlich. Aber das macht gar nichts. Es passt vielmehr zum Gesamtkonzept des Buches und das finde ich sehr schön.

Erfrischender, kurzweiliger Hörgenuss!

Etwas mehr als 6 Stunden Hörspaß bietet Nudel im Wind. Und jede einzelne Stunde davon hat sich gelohnt. Es ist wirklich unglaublich unterhaltsam und ich empfehle jedem das Hörbuch, denn hier ist der Spaß gleich noch einmal so hoch.

Besonders schön finde ich die eingeschobenen Passagen, die den Dialog mit seiner Frau wiedergeben. Diese lockern das ganze ein wenig auf und bleiben auch noch weit nach dem Hörbuch im Kopf. Auch, wenn es für mich persönlich vielleicht klüger gewesen wäre, das Buch zu lesen, denn auf diese Weise hätte ich die Figuren unter Umständen besser zuordnen können und wäre nicht so schnell durcheinander gekommen, würde ich mich immer wieder für das Hörbuch entscheiden. Hier steht Unterhaltung und Humor entschieden im Vordergrund.


Vielen Dank an Random House Audio für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.