• Belletristik

    Rezension | Agnes Ravatn – Ein kleines Buch vom Leben auf dem Land

    n ziemlich genau drei Monaten treffen sich wieder Buchfreunde aus aller Welt in der Metropole am Main, denn es ist wieder Frankfurter Buchmesse. In diesem Jahr ist Norwegen das Gastland und mich persönlich freut das ganz besonders, denn ich mag Literatur aus dem hohen Norden sehr. Mich fasziniert der Einfallsreichtum bei Krimis und Thrillern, den ich so noch nie in Büchern aus anderen Ländern gelesen habe. Außerdem liebe ich die Landschafts- und Umgebungsbeschreibungen. Nach jedem Buch aus Skandinavien sage ich mir, dass ich endlich einmal dorthin reisen muss, denn es muss einfach unwahrscheinlich schön dort sein. In jedem Jahr versuche ich, mich ein wenig in das Gastland einzulesen, mich mit…

  • Bilderbuch,  Junge Leser

    Rezension | Marcus Pfister – Wer hat die Haselnuss geklaut?

    ch liebe Eichhörnchen! Ich bin ganz verrückt nach diesen kleinen niedlichen Tierchen mit ihren puscheligen Schwänzchen und ihren süßen Ohrspitzen. Wer mir auf Instagram folgt, wird mit Sicherheit schon das ein oder andere Hörnchen-Video gesehen haben, denn täglich besuchen mich diese Schätze auf unserer Terrasse und ich kann nicht aufhören, Videos davon aufzunehmen. Und diese Freude muss ich dann natürlich auch teilen, das ist ja klar. Als ich dann über das Bilderbuch Wer hat die Haselnuss geklaut? gestolpert bin, war für mich klar, dass ich es unbedingt lesen muss. Ich war schon sehr gespannt auf die kleine Räubergeschichte, die mir der Untertitel versprach.

  • Starke Frauen

    Rezension | Petra Bachmann – Frauenpower made in Europe

    s kann nicht genügend Bücher mit Porträts beeindruckender Frauen geben, findet ihr nicht auch? Diesmal habe ich ein ganz besonderes Buch für euch – Frauenpower made in Europe aus dem Hause Ars Edition. Wirkt das Cover noch ein wenig zurückhaltend, merkt man im Inneren schon auf den ersten Blick, dass Inka Vingh hier ganze Arbeit geleistet hat. Dieses Buch ist einfach grandios illustriert. Jede Seite ist individuell gestaltet, keine gleicht der anderen und doch ergibt es am Ende ein stimmiges Gesamtbild. Ich weiß nicht, wann ich zuletzt derart ins Staunen und Schwärmen geraten bin, als ich ein Buch zur Hand genommen habe. Es ist so unglaublich liebevoll gestaltet, das müsst…

  • Belletristik

    Rezension | Ian McEwan – Maschinen wie ich

    hr Lieben, ich muss euch ein Geständnis machen. Ian McEwan ist ein Autor, mit dem ich bisher kaum in Berührung bekommen bin und wenn ich so darüber nachdenke, kann ich gar nicht sagen, wie das passieren konnte. Ich habe Am Strand im Kino gesehen und im Anschluss daran On Chesil Beach auch gelesen, erst vor wenigen Wochen habe ich die Verfilmung von Kindeswohl gesehen. Aber sonst? Nachdem ich im vergangenen Jahr auf der Frankfurter Buchmesse im Rahmen einer Bloggerveranstaltung auf Maschinen wie ich aufmerksam geworden bin, wusste ich sofort, dass ich es lesen möchte. Es klingt unglaublich interessant und absolut nach meinem Geschmack.

  • Junge Leser,  Kinderbuch

    Rezension | Ally Bennett – Der Wald der außergewöhnlichen Tiere

    ls ich dieses niedliche Cover auf der Pressemesse der Kinder- und Jugendbuchverlage im Februar entdeckt habe, konnte ich nicht daran vorübergehen. Die Wörter „Wald“ und „Tiere“ sprangen mir dank Majuskelschrift direkt ins Auge und die unterschiedlichen Tiere auf dem Cover suggerierten mir, dass dieses Buch ganz nach meinem Geschmack sein würde. Ich ließ mich verzaubern, blätterte durch das Buch, das damals noch ein Prototyp war und nur wenige Seiten umfasste, und freute mich schon auf die Lektüre des fertigen Buches.

  • Belletristik

    Rezension | Guillaume Musso – Die junge Frau und die Nacht

    ndlich ein neuer Musso! Ich habe dem Erscheinungstermin von Die junge Frau und die Nacht schon monatelang entgegen gefiebert und war voller Freude, als das Buch in der vergangenen Woche bei mir eintraf. Musso zählt zu meinen Lieblingsautoren, ich habe alle seine bisher veröffentlichen Romane gelesen und bin unglaublich neugierig: Wird er sich mit seinem neuen Roman wieder einmal selbst übertreffen? Das wäre nicht das erste Mal.

  • Jugendbuch,  Junge Leser

    Rezension | Jennifer Chambliss Bertman – Mr. Griswolds Bücherjagd. Die Gefängnisinsel (Griswold #3)

    ndlich wieder ein Abenteuer mit Emily und James! Ein klein wenig habe ich die beiden ja schon vermisst, das muss ich wirklich zugeben. Ich mag es, mit welcher (jugendlichen) Leichtigkeit und vor allem Neugier das Duo die Rätsel löst und jedem neuen Abenteuer gegenübertritt. Und vor allem wie ehrgeizig sie sind. Das ist wirklich unglaublich inspirierend. Ganz gleich, wie kniffelig es wird und unlösbar das Rätsel scheint, sie geben nicht auf. Das mag ich sehr  gerne an dieser Jugendbuchreihe.

  • Thriller

    Rezension | Katrine Engberg – Blutmond

    ch war endlich wieder im hohen Norden zu Besuch – zumindest literarisch! Genauer gesagt in Kopenhagen bei Anette und Jeppe und habe mich mit ihnen in die Ermittlungen im Mordfall Bartholdy gestürzt. Es ist bereits der zweite Fall für das Ermittlerduo und ich freue mich sehr, denn bereits Krokodilwächter hat mir sehr gut gefallen. Schauen wir nun also einmal, was Blutmond zu bieten hat. Ist die Fortsetzung gelungen?

  • Pflanzenliebe

    Rezension | Meike Winnemuth – Bin im Garten

    as Buch Bin im Garten ist mein erster Kontakt mit Meike Winnemuth. Weder habe ich ihren Auftritt bei Günther Jauch gesehen, noch ihr Buch Das große Los gelesen, wo sie von ihrer 12-monatigen Weltreise erzählt. Ich bin in Social Media auf Bin im Garten gestoßen, wurde sowohl von Cover als auch dem vielversprechenden Klappentext verzaubert und wollte das Buch lieber heute als morgen lesen. Kurze Zeit später lag es in meinem Briefkasten und entführte mich schon bald in Meikes wunderschönen Garten und bescherte mir fabelhafte Lesestunden. Schauen wir uns diesen Buchschatz nun einmal genauer an!

  • Starke Frauen

    Rezension | Little People, Big Dreams: Marie Curie & Rosa Parks

    hr Lieben, heute möchte ich euch zwei ganz bezaubernde Bücher vorstellen! Die Reihe Little People, Big Dreams kenne und verfolge ich schon einige Zeit in englischer Sprache, in mein Regal hat es unerklärlicherweise bisher aber noch keines davon geschafft. Doch dann entdeckte ich, dass Insel die Reihe nach Deutschland bringt und habe die Initiative ergriffen und Die Bände über Rosa Parks & Marie Curie durften bei mir einziehen.