Es ist September. Endlich! Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie sehr ich mich nach diesem Zeitpunkt, dieser Jahreszeit gesehnt habe. Gestern war meteorologischer Herbstanfang und ich bin sowas von bereit dafür. Außerdem hat gestern das neue Schuljahr in Hogwarts begonnen und wenn ich überall die Hogwarts-Tweets oder Shelfies mit sämtlichen Harry Potter-Büchern sehe, wenn die komplette Community im Potter-Fieber ist, spätestens dann bin ich offiziell in Herbststimmung.

It’s time to go back home

Auch, wenn ich erst im Erwachsenenalter ins Potter-Universum abgetaucht  bin, verbinde ich den 1. September ab sofort mit einer magischen Reise. Es ist wirklich mein liebstes Fandom geworden, selbst bei Herzensbücher habe ich Harry Potter bereits vorgestellt. Wie alle anderen Schüler, finde ich mich um 11 Uhr am Gleis 9 ¾ ein, um dort den Hogwarts Express nach Hogwarts und gen neuem Schuljahr zu nehmen. It’s time to go back home!

Ich habe die Befürchtung, dass der Herbst für mich ab sofort unmittelbar mit Harry Potter und vor allem Hogwarts verbunden sein wird. Unsere kleine Sammlung wächst stetig, ich finde immer neue Ausgaben und neue Fanartikel, die ich unbedingt in meiner Sammlung haben muss. Später wird Harry Potter sicherlich mindestens eine Ecke in unserem Bücherzimmer gewidmet werden.

Nachdem ich gestern Abend die ganzen Tweets zu #BackToHogwarts, #20YearsOfMagic und vor allem #ThePotterDynasty gelesen habe, war ich mit solch einem Glücksgefühl erfüllt, dass ich Harry Potter auf der Stelle re-readen wollte. Ich denke, dass das in den kommenden Wochen auch im jedem Fall passieren wird, vermutlich werde ich mir den ersten illustrierten Band zur Hand nehmen – einfach, weil ich dann zusätzlich noch die wunderschönen Zeichnungen betrachten kann.

Außerdem habe ich unglaublich Lust, die 3 Zusatzbände auf dem Foto – Die Märchen von Beedle dem Barden, Phantastische Tierwesen & Quidditch im Wandel der Zeit – zu lesen. Ich habe sie im vorletzten Jahr meinem Freund zu Geburtstag geschenkt, selbst aber noch keinen Blick hinein geworfen. Glücklicherweise habe ich sie gestern in meinen Koffer gepackt, sodass ich sie in den nächsten Tagen, wenn ich meinen Koffer in Hogwarts ausgepackt und mich ein wenig eingelebt habe, gemütlich vor dem Kamin im Gemeinschaftsraum lesen kann.

Herbstplanung auf literally Sabrina 

Ich kann nicht versprechen, dass es in den kommenden Wochen, vielleicht sogar Monaten auf meinem Blog nicht ein wenig potterlastig wird, einfach, weil ich mich so wohl in Hogwarts fühle und es für mich noch viel zu entdecken gibt. Natürlich habe ich, neben der spontanen Entscheidung, mich weiter in der Welt von Harry Potter voranzutasten, auch noch andere Pläne für den Herbst geschmiedet.

Zum einen möchte ich mehr Klassiker lesen und auf meinem Blog darüber schreiben. Ich habe einen kleinen, mittlerweile sogar recht großen Stapel an klassischer Literatur in meinem Bücherregal gesammelt, die mich durch meine Lieblingsjahreszeit begleiten soll. Angefangen bei ausgewählten Werken der Brontë-Schwestern, über den Klassiker von Jane Austen bis hin zu Thomas Hardy, Somerset Maugham oder Oscar Wilde.

Andererseits möchte ich in nächster Zeit meinen Fokus ein wenig erweitern und mich neben Büchern, auch der Besprechung von Filmen und Serien widmen. Wir besitzen nun seit 3 Monaten Netflix und allein in dieser kurzen Zeit habe ich so viele tolle Eindrücke sammeln können, die ich gerne mit euch teilen möchte. Auch Stefan hat bereits angekündigt, dass er diese Entwicklung gutheißt und diese Kategorie künftig ebenfalls mit Leben füllen möchte.

Bereits in der letzten Woche hat Stefan einen ersten Gastbeitrag für meinen Blog verfasst, der sich mit der Vielfalt phantastischer Literatur beschäftigt. An dieser Stelle möchte ich ihm dafür noch einmal herzlich danken. Lasst gerne Feedback unter dem Beitrag da, wir freuen uns!

Frankfurter Buchmesse 2018 

Das große Event für jeden Buchliebhaber! Ebenso wie Weihnachten, kommt die Buchmesse immer viel zu schnell. Man denkt, man habe noch alle Zeit der Welt, um den Messebesuch zu planen und dann rückt das Datum doch plötzlich sehr schnell näher. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich ein sehr spontaner Messebesucher bin, der sich am liebsten vor Ort überraschen lässt und nicht groß im Voraus plant. Das ist eigentlich gegen meine Natur, aber für die Buchmessen in den letzten Jahren funktionierte dieses Konzept super für mich.

Da ich in diesem Jahr zum ersten Mal nicht ausschließlich privat, sondern auch als Blogger die Buchmesse besuchen werde, werde ich von meinem gewohnten Schema ein wenig abweichen und meinen Besuch ein wenig planen. Demnächst werde ich Visitenkarten entwerfen und in den Druck geben, ich werde schon einmal den ein oder anderen Termin per E-Mail bestätigen.

Natürlich möchte ich auch möglichst viele Bloggerkolleginnen und -kollegen treffen und kennenlernen. Ich werde in jedem Fall an den Fachbesuchertagen anwesend sein, ob ich mir noch einmal ein Buchmesse-Wochenende antue, weiß ich noch nicht. Deswegen nun die Frage an euch: Wer wird von euch in diesem Jahr auf der Buchmesse sein und vor allem an welchen Messetagen? Welche Events habt ihr euch schon im Kalender markiert? Erzählt mir von euren Messe-Vorbereitungen!