Heute dreht sich wieder einmal alles um unsere Lieblinge. Bücher, die wir wie unseren Augapfel hüten, einfach weil wir unser Herz an diese Geschichte verloren haben. Kaum zu glauben, dass dieses Format schon in die zweite Runde geht. Es kommt mir vor, als wäre es gestern gewesen, als ich euch Everything, Everything von Nicola Yoon vorgestellt habe. Auch heute werde ich euch wieder ein Buch aus dem Young Adult-Genre vorstellen.

Zunächst möchte ich aber noch einige wenige Worte darüber verlieren, wie ihr dieses Format aktiv mitgestalten könnt, denn auch ihr seid dazu eingeladen, uns eure Herzensbücher vorzustellen.

HERZENSBÜCHER IM ÜBERBLICK
  • Wir stellen unsere Herzensbücher zum 20. eines jeden Monats vor. Egal ob auf dem eigenen Blog, auf Instagram oder Twitter. In den sozialen Netzwerken benutzt den Hashtag #Herzensbücher.
  • Schreibe frei darüber, wieso dieses Buch ein Herzensbuch ist.
  • Der Beitrag soll maximal 500 Wörter umfassen. Dieses Format soll kurz und knackig sein.
  • Verlinkt Janika und mich in euren Beiträgen und erklärt das Format kurz.
  • Habt Spaß und verteilt die Liebe der Herzensbücher in der Welt!

Zugegeben, ich konnte mich nur schwer entscheiden, welches der Bücher von Alice Oseman ich in diesem Monat als mein Herzensbuch vorstellen möchte. Ihr Debütroman Solitaire war auch gleichzeitig eine Art Debüt für mich, denn es war mein erster coming of age-Roman. Ich hatte ihn innerhalb weniger Tage regelrecht inhaliert und mir sofort ihren zweiten Roman bestellt – Radio Silence.

Die Charaktere haben mich sowohl in Radio Silence, als auch in Solitaire fasziniert. Oseman versteht ihr Handwerk, sie erschafft vielseitige und vor allem klischeefreie Charaktere. Das mag daran liegen, dass Oseman selbst noch jung ist und gewissermaßen über ihre eigene Generation schreibt. Das schafft Authentizität.

Aber auch die Vielfalt der Charaktere ist beeindruckend. Man bekommt nicht den typischen weißen heterosexuellen Teenager präsentiert, vielmehr sind eine Vielzahl der Charaktere people of colour und queer. Was mir daran besonders gefällt: All dies wird nicht unnötig ausschweifend diskutiert und analysiert, sondern als etwas völlig Alltägliches akzeptiert.

Vielleicht bin ich auch ein wenig in die Bücher von Alice Oseman verliebt, weil sie nicht – wie in vielen Romanen üblich – eine Liebesbeziehung thematisieren, sondern in Radio Silence beispielsweise die Freundschaft in den Fokus rückt. Sie verdeutlichen hervorragend, dass Jugendliche sich über mehr Gedanken machen, als nur über ihren nächsten Partner. Es gibt mehr Schwierigkeiten, die Jugendliche auf dem Weg des Erwachsen-Werdens zu meistern haben.

Hello. I hope somebody is listening. […] I wonder – if nobody is listening
to my voice, am I making any sound at all? (1)

ALICE OSEMAN – I WAS BORN FOR THIS

Ich warte seit einem Jahr auf einen neuen Roman von Alice Oseman. Schon oft habe ich die Verlagsseite aufgerufen und nach Informationen diesbezüglich gesucht. Aber nie wurde ich fündig. Bis ich vor einigen Wochen durch Zufall auf Twitter auf einen Tweet von Alice Oseman gestoßen bin, in dem sie ihr drittes Buch ankündigt.

Nachdem ich mir den Klappentext durchgelesen und mir ein Youtube-Video angeschaut oder vielmehr angehört habe, in dem sie die ersten zwei Kapitel aus ihrem neuen Roman selbst vorliest, war ich mir sicher: Diesen Roman musst du lesen! Und so ist I Was Born For This das erste Buch in meinem Leben, das ich vorbestellt habe.
Am 3. Mai erscheint es und ich bin unglaublich aufgeregt. Ob meine Herzensbücher Zuwachs bekommen werden?